Zahnbleaching ist in der modernen Zahnmedizin immer mehr nachgefragt, sodass der Überblick über die verschiedenen Angebote immer schwieriger wird. Genauso zeigt sich auch die Verteilung der Preise, die für eine solche Behandlung verlangt werden. Die Zahnbleaching Kosten schwanken dabei mit einer Differenz von 250 Euro. Somit muss man sich nicht nur für eine ansprechende Behandlungsform, sondern auch noch für die geeignete Kostengestaltung entscheiden, die beide von Arzt zu Arzt variieren.

Wichtige Aspekte bei der Auswahl des Arztes

Zahnbleaching kostenDa auch im Bereich dieses Marktes ein hoher Wettbewerb zwischen den niedergelassenen Ärzten herrscht, gibt es inzwischen auch im Internet Seiten, die sich auf einen Preisvergleich der Zahnbleaching Kosten spezialisiert haben. So kann man als Patient nachdem man einen Heil- und Kostenplan von seinem Zahnarzt erhalten hat, die Angebote der verschiedenen Ärzte in ganz Deutschland vergleichen und eine geeignete Wahl treffen. Dabei werden die Angebote von einem Ursprungsangebot ausgehend abgegeben und eine maximale Anfahrt wird angegeben. Ein Vorteil dieser Methode ist die völlige Anonymität des Patienten. So kann man ganz unvoreingenommen die richtige Wahl treffen.

Natürlich sollte man nicht nur die Zahnbleaching Kosten betrachten, sondern auch die zahnschonenste Methode wählen. Denn weiße Zähne sind zwar ein erstrebenswertes Schönheitsideal, das jedoch nicht zulasten von der Zahngesundheit gehen sollte. Zahnschonende Behandlungen sind heutzutage sowohl zu Hause als auch in der Praxis möglich. Wenn man einen Zahnarzt gefunden hat, dem man vertraut, sollte man sich im Regelfall auch für denselben im Bereich Zahnbleaching entscheiden.

Die Zahnbleaching Kosten

Die Preise für ein sogenanntes Homebleaching liegen dabei bei zwischen 300 und 400 Euro. Bei einem hochwertigen Laser Bleaching liegt man schon bei 400 bis 600 Euro. Die Walking Bleach Technik kostet den Patienten zwischen 50 und 70 Euro pro Zahn. Das Laser Bleaching hat den Vorteil, dass es sehr schnell durchgeführt werden kann. Dazu trägt der Zahnarzt ein Gel auf die Zähne auf und bestrahlt die Zähne mit einem Laser. Die Kristalle des Gels gelangen so in den Zahn und verursachen das Strahlen in dem angestrebten Weiss-Ton. Sicherlich sind hier die Zahnbleaching Kosten erheblich, sodass man als Patient schon sehr auf Ästhetik bedacht sein muss, um sich für eine solche Methode zu entscheiden.

Die Walking Bleach Methode ist vor allem für verfärbte Zähne geeignet, die durch genetische Ursachen und Strukturveränderungen des Zahns verursacht wurden. Um diese Zähne wieder aufzuhellen, ist es notwendig ein internes Bleaching zu machen. Dazu wird das Bleichgel in den Zahn gegeben, wo es einige Tage verweilt bis ein Ergebnis absehbar ist. Welche Methode für einen selber am besten geeignet ist, sollte jedoch immer ein Experte entscheiden. Und trotz eventuell hoher Bleaching Kosten, sollte man eine Behandlung in Erwägung ziehen, denn es gibt doch nichts besseres als ein schönes Lächeln, vor allem, wenn man im Businessbereich arbeitet.

Fazit

Außerdem sollte man immer auch bedenken, dass ein professionelles Bleaching viele Vorteile gegenüber der langwierigen Eigenbehandlung zu Hause hat, deren Ergebnisse außerdem oft zu wünschen übrig lassen. Zahnbleaching Kosten sind also nicht nur belastend, sondern stellen heutzutage eine Investition in die Zukunft dar, für die man sich frühzeitig entscheiden sollte.